So lange leben digitale Speichermedien


Diskette

Disketten
Früher waren sie der Datenspeicher schlechthin, heute hat kaum ein PC mehr ein Diskettenlaufwerk. Die Suche nach einem Floppy-Drive lohnt kaum, denn Disketten halten bestenfalls fünf Jahre durch.



USB-Stick

Flashspeicher
USB-Sticks und Speicherkarten sind klein, günstig und haben hohe Kapazitäten. Als Backup-Medium eignen sie sich aber nicht: Sie bieten keine Kontrollmechanismen und funktionieren - oder eben nicht. Die Lebensdauer beträgt wie bei Disketten etwa fünf Jahre.



CD

Optische Medien
CDs und DVDs sind grundsätzlich als Backup-Medien geeignet - allerdings nur, wenn Sie spezielle, langlebige Modelle kaufen und sie vor allem richtig lagern. Sobald Kratzer auf der Scheibe zu sehen sind, ist das Ende der Lebenszeit nahe. Bei richtiger Lagerung und geeigneten Rohlingen schafft man bis zu 15 Jahre Lebensdauer.



Festplatte

Festplatten
Mehr Speicher fürs Geld als bei Festplatten erhält man derzeit nirgendwo. Auch bei ihnen gilt: Sind die HDDs richtig gelagert und keinen mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt, sind bis zu zehn Jahre Lebensdauer drin. Dann sollte man seine Daten aber auf jeden Fall auf ein neues Medium umkopieren.



     Nach oben


-Änderungen vorbehalten!             © All rights reserved by Travelinfos.org