TravelJokes.net - Humor, Scherze und Witze rund ums Reisen          Seite empfehlen

Autofahrerlexikon




Autofahren:
Ist die Kunst, viel Geld in einen Haufen Blech zu stecken, um schneller als derjenige voranzukommen, der einen gerade überholen will.

Airbag:
Deutsch: Luftsack. Amerikanischer Windbeutel

Allrad-Antrieb:
Antriebs-Prinzip, bei dem alle Räder, einschliesslich des Lenk- und des Reserverades angetrieben werden; verhilft Autos auf Berge, von denen sie dann nicht mehr herunterkommen, auf grüne Wiesen, wo der Fahrer von wütenden Bauern erschlagen wird und auf hohe Bürgersteige, wo sie sich beim Herunterfahren den Auspuff zerdeppern. Aber das Gefühl ist einfach traumhaft.

Baum:
Eigensinniges Gewächs, das genau dort dem Boden entspringt, wo man sich entschlossen hat, die Fahrbahn zu verlassen.

Beule:
Der Begriff ist den Bildenden Künsten, Abteilung Metallplastik, entlehnt; Ästheten unter den Autofahrern versuchen, mittels der Beulen die meist langweilige Serienform ihrer Autos individuell zu verändern. Merke: Je grösser die Beule, desto grösser der Künstler!

Einparken:
Heilige Handlung wie das Einwecken der Hausfrau, und mindestens ebenso kompliziert. Zum Einparken brauchen Sie:
a) ein gutes Gehör
b) gummibelegte Stossstangen
c) eine gesunde Halswirbelsäule, die auch heftigere Stösse aushält.

Fahrlehrer:
Mobiler Masochist, der sich jedoch dafür, da er sich freiwillig ins Auto setzt, recht gut bezahlen lässt.

Führerschein:
Reifezeugnis für Autofahrer; muss angeblich mittels einer sehr schweren Prüfung erworben werden. Bei Betrachten des allgemeinen Fahrverhaltens kommt man jedoch immer öfter zu der Überzeugung, dass es durchaus möglich ist, den Führerschein in einer Lotterie zu erwerben oder im Versandhandel zu beziehen.

Fussgänger:
Sozusagen das Freiwild des Autofahrers. Fussgänger behindern den fliessenden Verkehr und erweisen sich bei direktem Kontakt mit dem Auto oft als erstaunlich stabil. Fussgänger sind lästig, zahlreich und rechthaberisch. Das Einsetzen von Vertilgungs-Sprays gegen Fussgängern bleibt leider immer noch der Polizei vorbehalten (Tränengas, Wasserwerfer). Fussgänger werden nach wie vor von gefühlsduseligen Behörden und Interessengruppen geschützt. Im Prinzip gehören Fussgänger in die Fussgängerzonen - dazu sind diese da. Leider fehlen in den öffentlichen Haushalten immer noch Mittel, die Fussgängerreservate gründlich einzuzäunen, weshalb immer wieder Fussgänger aus ihnen entweichen. Zum Glück gibt es für Fussgänger - im Gegensatz zu den meisten anderen Wildarten - noch keine Schonzeit.

Fussgängerzone:
Zooartiges Reservat in Grosstädten, das den Fussgängern vorbehalten bleibt. Dient der Erhaltung der Art. Erfahrene Autofahrer lieben es, die Fussgänger an verkaufsoffenen Samstagen an ihren Tränken und Fressstellen zu beobachten.

Gebrauchtwagenhändler:
Haben ein einnehmendes Wesen und unerschöpfliche Vorräte an Autolack aller Farben. Wandeln in einem bisher unerforschtem Prozess jede alte Nuckelpinne über Nacht in einen Nahezu-Neuwagen, auf jeden Fall neuwertig um. Und Nacht für Nacht stehen sie fleissig in ihren Kellern und unter ihren Händen summen die fleissigen kleinen Elektromotoren, welche die Kilometerzähler generalüberholen und auf den neuesten Stand bringen.

Geisterfahrer:
Entweder; Alle Autofahrer, die einem Autofahrer auf der Autobahn entgegen kommen.
oder:
Ein Autofahrer, der allen Autofahrern auf der Autobahn entgegenkommt. (Warum muss eigentlich immer die Mehrheit recht haben?)

Hamburger:
Stark nach Salz und Suppenwürfeln schmeckendes grosses Kaugummi, welches in Autobahn-Raststätten und Schnellimbissen verkauft wird.

Handbremse:
Dient angeblich zur sicheren Abstellung des Autos, friert im Winter ständig fest, ist beim TÜV immer um mehrere Zähne zu locker, nützt am Berg überhaupt nichts und ist beim Schmusen im Auto ständig im Weg.

Hardtop:
Englischer Ausdruck für Holzkopf.

Hebebühne:
Gewissermassen der gynäkologische Stuhl der Autowerkstätten: Erlaubt tiefe Einblicke ins Innere unseres Lieblings. Der kluge Autofahrer tut gut daran, sich schamvoll abzuwenden, wenn sein Auto auf die Hebebühne kommt; was einem da als erstes ins Auge fällt - und zwar im wörtliche Sinne - sind Unmengen von Rost, der nur stellenweise liebevoll von Schlamm und Öl verdeckt wird. Ist der Wagen jünger als sechs Monate, so fällt beim Waschen mit dem Wasserstrahl ein Teil des Auspuffs ab, ist das Fahrzeug älter als sechs Monate, so fallen Teile des Fahrzeugs herab.

Huhn:
Verbreitetes Hindernis auf Dorfstrassen; kommt in zwei Formen vor:
1. rund und umherlaufend = vor Berührung mit einem Kfz.
2. flach und nicht umherlaufend = nach Berührung mit einem Kfz.

Katalysator:
Dient zur Beruhigung von Autofahrern, die 200km/h fahren und sich trotzdem als Naturfreund fühlen wollen.

Kreuzung:
Das Zusammentreffen zweier Verkehrswege; für erfahrene Autofahrer ein Leckerbissen, für den Anfänger ein Ort des Grauens. Wichtige Hinweise für das Befahren einer Kreuzung:
1. Rechts ist frei, links zahlt die Versicherung
2. Nur ein Feigling hält bei rot.
3. Je schneller ein Fahrer die Kreuzung hinter sich bringt, desto kürzer ist das Gefahrenmoment. Also Gas geben, schon vor der Kreuzung, das trägt wesentlich zur Verkehrssicherheit bei.
4. Auch Polizisten sind Fussgänger und damit schwächer als Autos.

Maserati:
Ansteckende Hautkrankheit südländischer Ratten.

Motor:
1. Hochentwickeltes technisches Gerät, welches aus Benzin, Öl und Wasser Intelligenz, Schönheit und Männlichkeit herstellt.
2. Perpetuum non mobile

Motorradfahrer:
Natürlicher Feind des Autofahrers; zum Glück sehr unstabil und daher oft auch ohne direkte Berührung leicht in den Strassengraben zu befördern. Motorradfahrer frieren ständig, haben Fliegen zwischen den Zähnen und verbringen die meiste Zeit im Krankenhaus.

Passant:
Lästiger Fussgänger, der gerade vorbeikommt und alle möglichen Dinge sieht, von denen er später vor Gericht berichten kann. Obwohl selber nicht Autofahrer und daher auf keinen Fall in der Lage, die Sachzusammenhänge zu erkennen, wird der Passant leider von den Gerichten immer noch als vollwertiger Zeuge anerkannt. Passanten gehören in die Fussgängerzone, nicht auf die Strassen.

Polizist:
Ein Polizist auf der Strasse ist für den Autofahrer, was die Mücke im Schlafzimmer für den Urlauber ist: Lästig, schwer zu beseitigen, versetzt dem Selbstbewusstsein schmerzhafte Stiche und raubt den letzten Nerv. Alle ernsthaften Versuche zur sozialen Integration der Polizei als a) Freund und Helfer b) Grosser Bruder müssen solange scheitern wie von den Versuchsgruppen hierfür eine Sondersteuer in Form von Verwarnungs- und Bussgeldern erhoben wird.

Radarfalle:
Typisches Beispiel dafür, dass technischer Fortschritt auch seine Nachteile hat. Ein Radargerät misst die angeblich gefahrene Geschwindigkeit, verdoppelt diese Zahl und zieht Datum und Uhrzeit ab. Wenn es nach den Radarfallen ginge, führe jedes Auto zu schnell. Die Tatsache, dass nur jedes dritte gemessene Auto angehalten wird, ist auf die Schreibfaulheit der messenden Polizeibeamten zurückzuführen. Aber kleine Sünden straft der liebe Gott sofort: Die Amerikaner haben soeben herausgefunden, dass der häufige Umgang mit dem Radargerät bei Polizisten zu Potenzstörungen führt.

Rotgrün-Blindheit:
Erblich erworbene Schwäche, die Farben Rot und Grün zu unterscheiden. Etwa 5% aller Menschen und 50% aller Autofahrer zeigen diese Schwäche.

Rücksicht:
Fremdwort, hat mit dem Autofahren nichts zu tun.

Sonntagsfahrer:
1. Jeder andere Autofahrer, welcher Sonntags vor Ihnen herfährt, von rechts kommt oder vor Ihnen in die letzte Parklücke fährt.
2. Jeder andere Autofahrer, der während der Woche vor Ihnen herfährt, von rechts kommt oder vor Ihnen in die letzte Parklücke fährt.
3. Jeder andere Autofahrer.

Verkehrssünderkartei:
Adelskalender für Auto- und Motorradfahrer; mit der Aufnahme in die Verkehrssünderkartei gehört der Mensch erst richtig zur Haute Vole des zwanzigsten Jahrhunderts.

Zebrastreifen:
Fussgängerfurt, in der sie von einem Reservat (siehe Fussgängerzone) in ein anderes überwechseln können, und auf der sie nicht erlegt werden dürfen. Trotzdem kommt es immer wieder zu Übergriffen durch Wilderer.

































   Nach oben

Motorhomes weltweit      Mietwagen Preisvergleich weltweit

Sie kennen einen guten Witz oder Scherz der mit Reisen zu tun hat, dann senden Sie uns diesen.
Es können auch lustige Bilder sein. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für die Inhalte zu extern verlinkten Webseiten nicht verantwortlich sind!
-Änderungen vorbehalten!          © Powered by Die Internet Reiseportale